Wir bieten die Ausbildung Sozialassistenz in Berlin an, erfahre mehr…

Die Berufsfachschule für Sozialassistenz vermittelt theoretische und praktische Kompetenzen, die notwendig sind, um im sozialpflegerischen, sozialpädagogischen und hauswirtschaftlichen Bereich assistierend tätig werden zu können. Das Angebot wendet sich an Interessenten, die mindestens über den Hauptschulabschluss verfügen. Die Absolventen können mit erfolgreichem Bestehen den erweiterten oder den mittleren Schulabschluss erwerben.

Wir bieten die Ausbildung Sozialassistenz / Sozialpädagogische Assistenz in Berlin an, erfahre mehr…

Die Berufsfachschule für Sozialassistenz bietet in einem Schulversuch die Ausbildung zur / zum Sozialpädagogischen Assistentin / Assistenten an. Diese Ausbildung qualifiziert dazu, Fachkräfte in sozialpädagogischen Einrichtungen (insbesondere in Kitas) zu unterstützen und bereitet auf den Besuch einer weiterführenden Ausbildung vor.

Bei der Erfüllung bestimmter Voraussetzungen (Ausbildungsabschluss mindestens 2,7, Praxisnote mindestens 3,0 ) kann eine anschließende Ausbildung zur/zum Erzieher/in um ein Jahr verkürzt werden.

Ausbildungsgang:

  • Beginn: jeweils zum neuen Schuljahr – nach den Berliner Sommerferien
  • Dauer: Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Das erste Halbjahr ist ein Probehalbjahr.
  • Abschluss: Der erfolgreiche Besuch führt zum beruflichen Abschluss „Staatlich geprüfte/r Sozialpädagogische/r Assistent/in“
  • Absolventen der Berufsfachschule haben eine regelhafte Beschäftigungsoption als sozialpädagogische Assistenten in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe.

Der Unterricht setzt sich aus folgenden Lernbereichen zusammen:

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch
  • Mathematik
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Sport und Gesundheitsförderung.
  • Bei Bedarf bieten wir in Deutsch und Mathematik Förderunterricht an

Berufsbezogener Lernbereich geteilt in Lernfeldern mit den Schwerpunkten:

  • Berufliche Identität entwickeln und im gesellschaftlichen Kontext wahrnehmen
  • Pädagogische Beziehungen aufbauen und in Gruppenprozessen assistieren
  • Gesunde Entwicklung von Kindern unterstützen
  • Sozialpädagogische Bildungsarbeit begleiten: Kunst, Musik, Spiel

Projekte in der Fachtheorie und –praxis

Die berufsbezogene Ausbildung beinhaltet drei Praxisphasen, die in sozialpädagogischen Tätigkeitsfeldern – insbesondere im Elementarbereich – absolviert werden.

  • Vertiefung im sozialpädagogischen, sozialpflegerischen oder hauswirtschaftlichen Bereich (2x)

ECC-Zertifikat für spätere Bewerbungen im europäischen Ausland

  • In jeder Ausbildungsrichtung bieten wir im letzten Ausbildungsjahr die Möglichkeit, einen dreitägigen Vorbereitungskurs zu besuchen und danach das European Care Certificate (ECC) zu erwerben. Dieses Zertifikat dient als Nachweis, über Kompetenzen in der Assistenz und pflegenahen Betreuung zu verfügen. Es wird derzeit in 16 Ländern anerkannt und bietet eine hilfreiche Unterstützung bei der Arbeits- oder Praktikumssuche im Ausland.
  • Nähere Informationen unter : http://www.eccertificate.eu

Ausbildungsvoraussetzungen / Aufnahme in die Berufsfachschule:

Die Ausbildung richtet sich an interessierte und sozialengagierte Bewerberinnen und Bewerber mit mindestens einem Hauptschulabschluss oder einer gleichwertigen Schulbildung. Eine Kirchenzugehörigkeit ist nicht Zulassungsvoraussetzung. Die Absolventen können mit erfolgreichem Bestehen den erweiterten oder den mittleren Schulabschluss erwerben.

Finanzierung:

  • Das monatliche Schulgeld beträgt zzt. 60,- €.
  • Es besteht die Möglichkeit der finanziellen Förderung über BAföG (Auskünfte dazu beim BAföG-Amt des Wohnbezirks).
  • Weiterhin ist bei Bedarf eine finanzielle Unterstützung durch den Hoffbauer Stipendienfond möglich.

Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • zwei Lichtbilder
  • Schulabschlusszeugnis bzw. vorläufig das Halbjahreszeugnis des laufenden Schuljahres
  • ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des angestrebten Berufes
  • eine Erklärung darüber, ob und gegebenenfalls wann, wo und mit welchem Ergebnis schon einmal eine Berufsfachschule besucht wurde
  • sowie bei Minderjährigen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
  • Gesundheitszeugnis – bitte nicht älter als einen Monat – über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des angestrebten Berufes (muss zu Beginn der Ausbildung vorliegen)
  • Nachweis eines Masernschutzes durch Impfung oder Antikörpernachweis (muss zu Beginn der Ausbildung vorliegen)
  • Porto für die Rücksendung Ihrer Unterlagen
  • Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst per Email, verzichten Sie ansonsten bitte auf Klarsichthüllen und Hefter.

Auskünfte durch unser Sekretariat.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:

Elisabeth-Schulen Berufsfachschule für Sozialassistenz

Postfach 940101

12441 Berlin

Tel.: +49 30 22 18 38 60

Leitung: Antje Lopez

E-Mail:  [email protected]

Internet: www.elisabeth-schulen.de